blogging

„Zeigt her eure Lesezeit“
DIY – WordPress Plugin

Kommentare 1
Lesezeit im Blog anzeigen (DIY)

Die Angabe der Lesezeit, die voraussichtlich für einen Online Artikel benötigt wird, habe ich schon öfter gesehen und mich mindestens ebenso oft gefragt, wie das technisch umgesetzt ist.

Dafür gibt es doch sicher ein Plugin, oder?
Also habe ich mich irgendwann auf die Suche gemacht und bin fündig geworden.
Es gibt zahlreiche Plugins und diverse Code Schnipsel, mit denen man die Angabe der Lesezeit pro Artikel im Blog umsetzen kann. Ein super einfaches Plugin habe ich entdeckt und direkt ausprobiert (obwohl ich momentan eher kurze Texte schreibe, wenn überhaupt).

Was soll ich sagen? Du siehst es selbst: Lesezeit: 1 Minute, 28 Sekunden
Vor allem bei sog. „long reads“ finde ich die voraussichtliche Lesezeit sehr hilfreich, um zu entscheiden, ob ich einen Artikel direkt oder lieber später (in Ruhe) lesen möchte.

Wenn Du für dein selbstgehostetes WordPress Blog gerne die Lesezeit für einzelne Artikel anzeigen möchtest, habe ich hier ein kurzes DIY.

Einfach, ohne HTML/CSS oder gar PHP Kenntnisse, und schnell lässt sich die Lesezeit mit Hilfe von Guerrilla`s Estimated Reading Time umsetzen.

Wie das geht – kurz & knapp – erklärt!
#ExpressTutorial

#1 | Plugin herunter laden und unter WordPress installieren.

lesezeit schritt 1
#2 |
Die Anzeige der Lesezeit an das Blogdesign anpassen (Schriftformatierung), in meinem Fall sieht das Ergebnis so aus:

.guerrillaestimated {
color: #939393 !important; 
font-style: italic; 
letter-spacing: .1em;
}

lesezeit schritt 2

#3 | Informationen dazu, wie Text (hier: Lesezeit: 1 Minute, 28 Sekunden) mit Hilfe von CSS formatiert werden kann, findest Du hier.

Aus irgendeinem Grund konnte ich die Schriftgröße nicht direkt unter WordPress trotz !important <small>klein</small>formatieren, so dass ich mir vom Webserver via FTP aus dem Verzeichnis „…/wp-content/plugins/ guerrillas-estimated-reading-time“ die gleichnamige PHP Datei heruntergeladen und die PHP Ausgabe formatiert habe.

lesezeit schritt 3

Fertig!

social media

„einfach mal die Fresse halten“ | habt einen sonnigen Sonntag

Schreibe einen Kommentar
view

Eigentlich hatte ich über den Sinn bzw. Unsinn von Social Media schreiben wollen und etwas zu Fragen, die mich auch noch nach einem Jahr bloggen und #SocialMediaGedöns ausprobieren beschäftigen.

Wer ist online und aus welchem Grund?
Welche Mehrwerte hat das Social Web und wie genau nutzen wir es?

Wärend ich diese Zeilen auf Medium schrieb lief ein Tweet durch meine Timeline


<BUMM><PENG> und weg waren meine Gedanken.
Das passiert mir in letzter Zeit öfter und ist ein Grund, weshalb ich es so selten schaffe, selbst etwas zu schreiben.

Dann war da noch der Artikel mit dem Titel einfach mal die Fresse halten. Ein Artikel mit ansonsten eher leisen und nachdenklichen Tönen, lesenswert!

Einfach mal nichts schreiben #kannich | habt einen sonnigen Sonntag!