andperseand | Jungen Schuhe kaufen Mädchen eben nicht
26
post-template-default,single,single-post,postid-26,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-2.5,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive
 

Jungen Schuhe kaufen Mädchen eben nicht

nice to see & read me!?

Jungen Schuhe kaufen Mädchen eben nicht

Die ersten Frühlingsstrahlen lockten Mutter und Tochter in die Stadt.

Die gefütterten Kinderstiefel mussten dringend gegen frühlingshaftes Schuhwerk getauscht werden und so fuhren die beiden eines sonnigen Samstags in die Stadt. Das von einer Erkältung noch leicht angeschlagene Kind nahm vergnügt und voller Vorfreude auf der Rückbank Platz.

Was beide zu diesem Zeitpunkt noch nicht ahnten war, dass es eine neue Schuhfachverkäuferin in dem wohlbekannten Geschäft gab, deren Bekanntschaft sie kurze Zeit später machen würden.

Aus dem Augenwinkel sah die Mutter die nette Verkäuferin, die ihnen in der Vergangenheit bereits oft beratend zur Seite gestanden hatte. Sie trug gerade einige Schuhkartons zu einer Kundin im Laden. Mutter und Tochter gingen schnurstracks in die Kinderabteilung, um sich schon einmal umzusehen.

Das blieb nicht unbemerkt. Jene neue Schuhfachverkäuferin näherte sich schnellen Schrittes und fragte, ob sie behilflich sein könne.
Klar“ dachte die Mutter und erklärte, dass ihre Tochter neue Schuhe für die Übergangszeit bräuchte. „Es wäre gut, wenn Sie die Füße vorsorglich noch einmal messen könnten“. Gesagt getan. Die Schuhgröße war schnell ermittelt und die Tochter beäugte die in Frage kommenden Schuhe nur kurz, ehe sie ein blaues Paar Schuhe aus dem Regal nahm.

Das sind aber Jungen Schuhe“ sagte die Schuhfachverkäuferin.

Atmen!
Schnell warf die Mutter ein, dass es keine Jungen- bzw. Mädchenschuhe gibt und die Tochter die Schuhe doch einfach anprobieren soll. Die Schuhe waren bestens geeignete.

Während die Mutter bemüht war, nicht die Fassung zu verlieren und der Verkäuferin an die Gurgel zu springen, stellte die Tochter die Schuhe direkt wieder zurück ins Regal. „Nein Mama, das sind doch Jungen Schuhe“.

Um die Geschichte kurz zu machen:
gekauft wurden pinke Schuhe. Nett, ganz ok. Aber eben sehr pink. Mädchenschuhe vermutlich. Wie auch immer.

Selten war jene Mutter derart sprachlos, wie in diesem Moment im Schuhgeschäft. Niemals hätte sie gedacht, dass sie selbst einmal in eine solche Situation geraten könnte, von der man sonst immer nur liest. Ihr Einfluss auf die Tochter war an diesem Tag nicht ausreichend. Das Rückrad der Tochter noch nicht stark genug. Jungen Schuhe! Hallo?

Die pinken Schuhe fristen ein einsames Dasein und stehen seit jenem Tag ungenutzt im Flur. Auf die Frage „Warum ziehst du die neuen Schuhe denn nicht an?“ antwortete die Tochter nur knapp „die sind nicht so bequem“. Atmen! Nee, klar! Hauptsache keine Jungen Schuhe, dafür welche in pink. Mädchenschuhe vermutlich? #Orrrrrr

noch keine kommentare

kommentieren