andperseand | stillstand
21831
post-template-default,single,single-post,postid-21831,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-2.5,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive
 

stillstand

stillstand

Seit beinahe dreieinhalb Wochen steht die Zeit still. Die Welt dreht sich weiter und die Sonne scheint bisweilen, als gäbe es kein Morgen. 

Lange, endlos scheinende Schatten wirft sie uns vor die Füße. Husch! Weg mit euch!

Was wäre gewesen, wenn?

Falsche Fragen führen zu keiner Antwort. Die Notbremse stoppt das Gedankenkarussel. Immer wieder. 

Das führt doch zu nichts! 

Am Mittwoch wird es Regen geben, glaubt man den Prognosen. Er wird das Salz von den Wangen waschen. Wären wir doch nur annähernd so stark wie Du!

Noch ein Weilchen ist die Vergangenheit die Gegenwart. Wir halten sie fest. Wir halten dich fest, lassen nicht los. Nur noch ein Weilchen. Versprochen!

Wir haben Dich so lieb, Du fehlst uns, liebe wohl!

noch keine kommentare

kommentieren